Back to top
Image Alt

Teilnahmebedingungen Hundetrainer und Verhaltensberater Aus- und Fortbildung

Teilnahmebedingungen (AGB) Hundetrainer und Verhaltensberater Aus,- und Fortbildung

1. Anmeldung

Mit der Anmeldung kommt der Vertrag über die Kursteilnahme mit Zugang der Anmeldebestätigung bei Ihnen zustande.
Die Kurseinheiten finden grundsätzlich online oder wo vorgesehen praktisch am Sitz des Pfötchenhofs Pfalz und Umgebung statt.

2. Durchführung

Die Teilnahme an unseren Kursen ist höchstpersönlich, Ersatzteilnehmer dürfen nicht gestellt werden. Bei Absage einer Praxisveranstaltung aus Gründen, die der Teilnehmer nicht zu vertreten hat (z.B. Erkrankung des Dozenten), wird ein Ersatztermin gestellt. Der Teilnehmer hat allerdings keinen Anspruch auf Erstattungen wegen Ausfall des Termins bzw. Versäumnis des Ersatztermins.

Der Pfötchenhof Pfalz behält sich in diesem Zusammenhang vor, Ersatzreferenten zu stellen.

Versäumt der Teilnehmer Unterrichtseinheiten (sowohl online als auch an Praxistagen) aus Gründen, die der Pfötchenhof Pfalz nicht zu vertreten hat, besteht ebenfalls kein Anspruch aus Erstattung.

Der Pfötchenhof Pfalz behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Ausbildung aus persönlichen Gründen auszuschließen, sofern deren Verhalten – insbesondere der Umgang mit den Tieren – hierfür Anlass bietet.

Hunde dürfen zu den Praxistagen nicht mitgeführt werden und sind für die Dauer der Seminare auch nicht im Kofferraum, in Boxen oder anderweitig unter Verstoß gegen das Tierschutzgesetz zu verwahren. Unsere Trainingsstätte sind so gelegen, dass das eigene Auto in der Regel NICHT in Sichtweite ist. Bei Zuwiderhandlung ist eine Teilnahme an der jeweiligen Praxisveranstaltung nicht möglich. Praxiseinheiten mit Hunden erfolgen witterungsabhängig.

Im Falle von Praxistagen oder Präsenzveranstaltungen erfolgen Verpflegung, Übernachtung und Anreise auf eigene Kosten des Teilnehmers.

3. Arbeitsmittel

Arbeitsunterlagen, auch solche, die bei Webinaren verwendet werden, dürfen weder reproduziert, noch aufgezeichnet, noch an Dritte weitergegeben werden.

Sämtliche Arbeitsunterlagen verbleiben im Besitz und Eigentum des Pfötchenhofs Pfalz. Filmmaterial (z.B. eingereichte Hausaufgaben) werden in Bild und als Nutzungsrecht dem Pfötchenhof Pfalz übertragen. Darüber hinaus sind Film- und Fotoaufnahmen sowohl auf dem Pfötchenhof Pfalz, als auch an anderen Veranstaltungsorten, nur nach vorheriger Erlaubnis des Pfötchenhofs Pfalz möglich. Veröffentlichungen sind grundsätzlich verboten, es sei denn, der Pfötchenhof Pfalz hat hierzu im Voraus ausdrücklich seine Einwilligung gegeben.

Die Teilnehmer werden EDV-Voraussetzungen, insbesondere zur Teilnahme an Webinaren, selbstständig prüfen. Der Pfötchenhof Pfalz übernimmt keine Haftung für fehlende Systemvoraussetzungen bei der EDV-Anlage des Teilnehmers.

4. Zahlungen / Fälligkeit

Der Pfötchenhof Pfalz wird nach bestätigter Anmeldung die Teilnahmegebühren vorab in Rechnung stellen.
Die Gebühren sind spätestens 14 Tage nach Rechnungserhalt zur Zahlung fällig. Eine Kursfreischaltung erfolgt erst nach Zahlungseingang. Gerät der Teilnehmer mit der Zahlung der Gebühren in Verzug, behält sich der Pfötchenhof Pfalz vor, ihn von der weiteren Teilnahme auszuschließen.

Im Falle einer gewählten Ratenzahlung sind deren Fälligkeiten und die Höhe der Beträge der anfangs ausgestellten Rechnung zu entnehmen. Die Freischaltung der aufbauenden Module ist an einen pünktlichen Zahlungseingang gebunden. Für den Fall das es bei der Ratenzahlung des Teilnehmers zu Unregelmäßigkeiten und Zahlungsverzug kommt, behält sich der Pfötchenhof Pfalz vor, die restliche offene Summe vorgezogen als Gesamtbetrag einzufordern.

Mit der Anmeldung wird die Anmeldegebühr fällig.
Im Falle der gewählten Ratenzahlung ebenso die erste Monatsrate. Diese wird – sofern es keine offenen Fälligkeiten gibt – mit der letzten Monatsrate verrechnet.

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

5. Schweigepflicht

Der Teilnehmer verpflichtet sich, über sämtliche Informationen und Daten, die im Zusammenhang mit der Kursteilnahme stehen, Stillschweigen zu bewahren. Dies betrifft insbesondere Namen von Kunden des Pfötchenhofs Pfalz bzw. Kenntnisse vom Inhalt der Problemstellungen im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Hundeschule.

6. Sonstige

Von den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

Haftungsausschluss
Haftungsausschluss